head logoV3

   

Sulzfelder Bildstock

Details

8

Wegkreuzung, die mit Sicherheit schon von den Römem und den Franken benutzt und angelegt worden war. An dieser Kreuzung wurde entschieden, ob man rechts nach Bretten über Zaisenhausen, Flehingen oder nach Oberderdingen und Knittlingen gehen wollte. Solche Ruhebänke kann man heute noch als so genannte "Möbelstücke in der Landschaft" in folgenden Gemeinden bewundern:

  •  Gochsheim
  •  Oberderdingen
  •  Bretten
  •  Brackenheim
  •  Hüffenhardt

und vielen anderen.

An diesen Ruhebänken wird heute gedankenios vorbei gegangen oder gefahren. Dass diese für unsere Vorfahren eine Raststätte waren, ist den Meisten nicht bekannt und deshalb werden sie als eine bedeutungslose Steinplatte auf zwei Sockelsteinen betrachtet.

Nachfolgend sind die Legenden und Geschichten mit eigenen ÜbersChriftstiteln aufgefühÉ.

Dem Zeitablauf entsprechend wird mit den Ruhebanklegenden angefangen.

 

RSS Icon Kommentare (2)

  • J. Riedinger
    Klaus Maier schrieb:

    Respekt für die intensive Recherche und die ausführlichen Beschreibungen.
    Zu Beachten sei, dass das Metrische System in Baden erst 1810 eingeführt wurde. Unter diesem Aspekt wäre die Bemaßung zu überdenken. Auch über die Zusammenhänge mit dem christlichen Glauben als Grund für das Entstehen des Bildstocks könnte spekuliert werden.

    Hinweis:
    Dieser Kommentar wurde wegen eines Datenbankfehlers sinngemäß wiederhergestellt.
  • Karl Ege
    I apologize since I do not speak or write German fluently. My great-great grandfather, David Marcus Ege was born in Sulzfeld in 1832. His son, my great-grandfather, Karl Ege, was born in Karlsruhe on October 10, 1861. He ultimately emigrated to the United States and settled in New York City. I would like to know if any other members of the Ege family remain in Sulzfeld. My great-great-great grandfather was Johann Marcus Ege, born in Sulzfeld in 1794, and my great-great-great-great grandfather was Johannes Ege, was born in Sulzfeld in 1766. Other family members who were born in Sulzfeld include my great-great-great grandmother, Catarina Margarita Mai (wife of Johann Marcus Ege), born in Sulzfeld in 1796, and my great-great-great-great grandmother, Sophia Mohr (wife of Johannes Ege), born in Sulzfeld in 1768). Many years ago I visited Sulzfeld and enjoyed a fine glass of wine at Schloss Ravensburg. It is a beautiful village and I hope to return someday. Again, I apologize for writing in English. Best wishes. Karl Ege

1600 Zeichen verbleiben

Cancel or

   
Besucher Statistik: Heute: 11 - Gesamt: 51172
   
© 2010 - 2014 historisches-sulzfeld.de