head logoV3

   

Weilergassenbrücke

Details

 

 

Hier sieht man ein historisch einmaliges Bild von der Weilergasse. Dieses Bild wurde von Hans Weiß im Februar 1950 vom südlichen Kohlbachufer, dort wo heute hohe Bäume stehen, aufgenommen.

Es zeigt folgende Besonderheiten: Im Bildhintergrund sieht man an den Ackerfurchen, dass gerade eine Schneeschmelze ablief, womit der verhältnismäßig hohe Wasserstand unter und vor der Brücke von über einem Meter Höhe zu erklären ist.

Zu dieser Zeit wurde grundsätzlich im Frühjahr die Kohlbach von der Seemühle durch Sulzfeld bis zur Egonmühle geputzt, dabei sind auch die Gestrüpp-0berwucherungen oberhalb der Brücken und an dessen Flanken beseitigt worden.

Der kahle Baum im Vordergrund des Bildes ist vorerst bei den Brückenputzarbeiten nicht beseitigt worden. Erst bei der Brückenerhöhung 1960 war er im Weg und wurde im unteren Bereich des Stammes abgesägt. Dieser Baumstumpf war noch bis zum Abriss der Brücke 2010 zu sehen.

Als Fahrspur wurden schon 1883 direkt auf das Gewölbe Sandsteinplatten von 12 cm Dicke verlegt.

Auch sieht man, dass am Anfang des Gewölbes ein quer liegender Quaderbaiken von 12 x 12 cm als Dehnelement verlegt wurde.

Von den ursprünglich vier Ramm- und Geländepfosten, die 30 x 30 x 100 cm groß waren, sind noch ein linker und ein rechter Pfosten in ziemlich ramponiertem Zustand zu sehen.

RSS Icon Kommentare (0)

1600 Zeichen verbleiben

Cancel or

   
Besucher Statistik: Heute: 1 - Gesamt: 49987
   
© 2010 - 2014 historisches-sulzfeld.de