head logoV3

   

Legenden und Geschichten

EUROPA

Details
WeltkarteDiese Geschichte stammt aus einer Zeit, als der Kraichgau noch überwiegend von Landwirtschaft geprägt wurde. So war auch unser beschauliches Sulzfeld noch sehr ländlich und ohne jegliche Industrie oder größerem Gewerbe.  Die Einwohner hatten auch noch einen sehr begrenzten Radius bezüglich ihrer Reisetätigkeiten.Dies wird anschaulich an folgenden Vorfall welcher sich - Erzählungen zufolge - in der Volksschule zu Sulzfeld ereignet haben soll:
 
 
 

Ein Schüler - dessen Name nicht überliefert wurde - nennen wir ihn einfach mal: "Fritz" - ein gängiger Name damaliger Zeit - störte gerne den Unterricht. Der Lehrer erklärte im Erdkundeunterricht gerade leidenschaftlich, anhand einer Landkarte, die Kontinente. Unser kleiner Fritz alberte wieder mal, anstatt den Ausführungen des Lehrers zu lauschen. Dieser wiederum war wenig angetan von der fehlenden Aufmerksamkeit seitens des kleinen Fritz.

Dem Lehrer wurde es zu bunt. Also rief er den Störenfried nach vorne:
"Nun Fritz: Zeige mir auf der Karte, wo sich EUROPA befindet!"
Fritz ging zur Tafel, konnte allerdings nicht zeigen wo die Grenzen Europas sind.
Der Lehrer war der Ansicht, dass klein Fritz ihn veralberte.
Er ermahnte ihn darauf letztmalig, endlich Europa auf der Karte zu zeigen.

Fritz: "I waiß ned wu Europa isch."

Der Lehrer daraufhin endgültig böse:
"Du wirst 2 Stunden nachsitzen, wenn Du nicht
weißt, wo die Grenzen Europas verlaufen.“

Nach Schulschluss gingen alle Kinder nach Hause und Fritz musste nachsitzen.

Zu jener Zeit war üblich gewesen, dass die Kinder nach der Schule auf dem Feld helfen mussten.
Demzufolge wartete auch der Vater von klein Fritz auf den Sprössling.
Es kam aber nur seine Schwester von der Schule und berichtete, dass der Bruder nachsitzen müsse.
Der Vater, nicht erfreut über diese Nachricht, ging also zur Schule um seinen Fritz zu holen.
Dort angekommen, fragte er nach dem Grund für das Nachsitzen.
Der Lehrer erklärte ihm, dass er sich von Fritz veralbert fühlte, weil der ihm Europa nicht zeigen wollte.

Darauf erwiderte der Vater:
"Ver was braucht der wisse wo Europa isch!?
Do kommt der doch seiner Lebdag nie no!"

...für die nicht Dialektiker

"Wofür muss der wissen wo Europa liegt?
Da kommt der doch im Leben niemals hin!"

RSS Icon Kommentare (2)

  • Manne
    Schöne Geschichte! Gibt es da noch mehr?
  • J. Riedinger
    @Manne

    Aber sicher gibt es noch unzählige solcher Geschichten und Legenden!
    Es sollte sie nur jemand schreiben.

    Für mich ein willkommener Anlass um zum Mitmachen zu animieren:
    ...traut Euch - es tut auch gar nicht weh -!!

1600 Zeichen verbleiben

Cancel or

   
Besucher Statistik: Heute: 15 - Gesamt: 51176
   
© 2010 - 2014 historisches-sulzfeld.de